Bilderleiste
Ich schaff's - Aus Problemen werden "zu lernende Fähigkeiten"!

Menschen haben keine Probleme, sondern Probleme sind nichts anderes als Fähigkeiten, die sie noch nicht gelernt haben!


Das ist die Grundidee von Ben Furman aus Finnland (Psychiater, Psychotherapeut und Mitgründer des Helsinki Kurztherapiezentrums).

Er hat ein Programm für Kinder und Jugendliche "zum Erlernen von Fähigkeiten und zur Bewältigung von Problemen" entwickelt.

Es basiert auf drei Grundideen bzw. Haltungen:

  • Hoffnung,
  • Zusammenarbeit und
  • Kreativität für konkrete Ideen.

Zu allgemein? - Dann lesen Sie den folgenden Text!


Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind Mutter oder Vater eines lebhaften Jungen (Thomas, 7 Jahre) und seine Lehrerin spricht Sie wie folgend an: “Thomas verhält sich gegenüber seinen Mitschülern aggressiv.” Wie fällt Ihre spontane Reaktion auf solch einen Kommentar aus? Bedanken Sie sich für den wertvollen Hinweis? Oder fühlen Sie sich angegriffen und verweisen darauf, dass sich Thomas zu Hause ganz normal verhält, in der Klasse immer wieder Angriffen ausgesetzt ist bzw. das Verhalten von seinem Vater oder seiner Mutter (jedenfalls nicht von Ihnen) geerbt hat?

Stellen Sie sich nun vor, die Lehrerin Ihres Sohnes würde den Sachverhalt in vollkommen anderer Form ansprechen. Sie würde das problematische Verhalten Ihres Sohnes mit keinem Wort erwähnen und stattdessen mit Ihnen über Fähigkeiten sprechen, von denen sie meint, dass Thomas sie noch erlernen muss. Beispielsweise so: “Ich habe darüber nachgedacht, was für Thomas im Moment am wichtigsten wäre zu lernen, damit er in der Schule erfolgreich und ausgeglichen ist. Mein Eindruck ist, dass es für ihn wichtig wäre, etwas mehr Selbstkontrolle zu entwickeln und ruhig zu bleiben, selbst wenn seine Mitschüler ihn provozieren. Was meinen Sie dazu?”

Hört sich doch irgendwie besser an, oder? Über zu erlernende Fähigkeiten zu sprechen, anstatt über zu bekämpfende Probleme, ist ein kooperativer und konstruktiver Weg, sich den Herausforderungen eines Kindes anzunehmen.

Zitiert aus einer Rezension die hier im Netz steht.


Dieser Ansatz entspricht ganz unseren Grundüberlegungen, die wir in unserem Motto

ausdrücken.


Nachdem Ben Furmann in einem Intensivseminar am 03. Februar 2010 seine Ideen bei uns in Schweicheln vielen Mitarbeitenden und externen Gästen vorgestellt hat, wollen wir an vielen Stellen unserer pädagogischen Arbeit das Programm nutzen.


Ben Furman hat in seinem Programm 15 Schritte zur Umsetzung entwickelt. Die 15 Schritte im Detail (Formulierungen für Kinder):

  1. Probleme in Fähigkeiten verwandeln
  2. Sich auf eine zu erlernende Fähigkeit einigen
  3. Den Nutzen der Fähigkeit herausfinden
  4. Der Fähigkeit einen Namen geben
  5. Eine Kraftfigur aussuchen
  6. Helfer einladen
  7. Vertrauen aufbauen
  8. Die Feier planen
  9. Die Fähigkeit beschreiben
  10. Öffentlich machen
  11. Die Fähigkeit üben
  12. Erinnerungshilfen finden
  13. Den Erfolg feiern
  14. Die Fähigkeit an andere weitergeben
  15. Zur nächsten Fähigkeit übergehen


Wir haben hier einige weitere Links zusammengestellt:


  • Einen Überblick über "Ich schaff's - Kids' Skills" (für Kinder) und "Ich schaff's - Mission Possible" (für Jugendliche) gibt's hier und hier.
  • Hier finden Sie die Möglichkeit durch die Erstellung einer individuellen Internetseite mit Jugendlichen dies Programm zu nutzen.
  • Die Weiterentwicklung des Programms für die Schulung von Eltern können Sie hier näher kennenlernen.
  • Die Ideen von "Ich schaff's" werden auch von einem kleinen Computerprogramm ("Kinderzauberer Bam") unterstützt, das Sie "hier finden.
  • Ben Furmann hat auch eine Idee als Alternative zum Strafen entwickelt: Die Stufen der Verantwortung. Mehr Informationen hierzu erhalten Sie hier.
  • Ein Element der Stufen der Verantwortung ist der "Entschuldigungsbrief", den Kinder einfach hier
    im Netz erstellen können.
  • Mehr Materialien (Bücher und Poster) werden hier im Netz vorgestellt.
  • Die Grundideen des Programms für Kinder bzw. Jugendliche oder Eltern hat Ben Furmann außerdem in einem Programm für einen lösungsorientierten Teambildungsprozess "reteaming" umgesetzt - also auch für die Profis selbst. Mehr Informationen hierzu hier im Netz.
  • Der "Ich schaff's-Botschafter" Oliver Kahn unterstützt die Ideen - und ist auf Tour durch Deutschland. Alle Infos hier.
  • Es ist ein besonderes Erlebnis Ben Furmann live zu treffen - weil sehr unterhaltsam, inhaltsreich und motivierend. Wir durften dies in Schweicheln erleben. Sie können ihn zumindest auf DVD oder CD erleben. Mehr Informationen erhalten Sie hier.
  • Bei der Fortbildung arbeiten wir mit dem Bielefelder Institut für lösungsfocussierte Kommunikation zusammen. Informationen hier.
  • Ein weiterer Kooperationspartner und Anbieter von Fortbildungen ist das Sozialpädagogisches Institut Gütersloh. Informationen finden Sie hier.



Stand: Februar 2010
Diese Seite werden wir nicht fortlaufend aktualisieren. Die Links und Hinweise könnten deshalb nicht mehr auf den neuesten Stand sein.



Zurück: Startseite Impulse...







Seitenaufrufe: