Bilderleiste
Flüchtlingshilfe

Die Ev. Jugendhilfe Schweicheln bringt sich - in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen der Region - in die Beratung und Betreuung von Flüchtlingen mit ihren sozialpädagogischen Möglichkeiten ein.






Hiddenhausen

Kontakt über:

Ev. Jugendhilfe Schweicheln: Herr Mengedoth (Einrichtungsleiter)
Tel.: (0 52 21) 960-210
Fax: (0 52 21) 960-966
E-Mail: E-Mail an Herrn Mengedoth

Gemeinde Hiddenhausen: Herr Luttmann (Ordnungsamtsleiter)
Tel.: (0 52 21) 964-328
Fax: (0 52 21) 2969051
E-Mail: E-Mail an Herrn Luttmann
Internet: Amt für Ordnung der Gemeinde Hiddenhausen

MitarbeiterInnen Yvonne Kielsmeier-Seele, Shpetim Kaludra


Enger

Kontakt über:

Ev. Jugendhilfe Schweicheln: Herr Mengedoth (Einrichtungsleiter)
Tel.: (0 52 21) 960-210
Fax: (0 52 21) 960-966
E-Mail: E-Mail an Herrn Mengedoth

Stadt Enger: Herr Althof (Leiter des Fachbereich II - Sicherheit, Ordnung und Soziales)
Tel.: (052 24) 9800-27
Fax: (052 24) 9800-66
E-Mail: E-Mail an Herrn Althoff
Internet: Fachbereich II der Stadt Enger

MitarbeiterInnen Rolf Seele



Grundverständnis

Insgesamt erreichen Europa immer mehr Flüchtlinge. Die Ursachen für ihre Flucht sind vielfältig und meist eine Kombination mehrerer Faktoren: bewaffnete Konflikte, schwere Unruhen, Menschenrechtsverletzungen, politische Repressalien, Missbrauch als Kindersoldaten, große Armut und Not.

Der interkulturelle Ansatz in der Arbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern setzt in dieser Situation auf ernstgemeinte Offenheit und Neugierde für andere Kulturen. Ein respektvoller, ressourcenorientierter gegenseitiger Umgang stärkt dabei die Eigenverantwortlichkeit der Flüchtlinge.

Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalität und anderer Kultur in den Unterkünften ist zunächst eine Belastung, die allerdings möglichst als Chance gemeinsam zu gestalten ist.

In dem Prozess des Kennenlernens der individuellen Möglichkeiten und der Vielfalt, wird die eigene kulturelle Prägung, als Repräsentant der deutschen Aufnahmegesellschaft, integrationsfördernd von den Mitarbeitenden der Ev. Jugendhilfe Schweicheln eingebracht. Die zentralen gesellschaftlichen Grundwerte in Deutschland (Recht & Gesetz - insbesondere die Menschenrechte - und Demokratie) bilden dabei die Gestaltungsgrenzen.


Zielsetzung

Wir wollen die Chancen der aktuellen Entwicklungen durch aktive Integrationsarbeit für die Flüchtlinge und für die Aufnahmegesellschaft nutzen.

Die Flüchtlinge sollen deshalb frühzeitig beraten und betreut werden. Neben der Realisierung der Grundbedürfnisse (Wohnen, Essen, Kleidung, Gesundheit, etc.) geht es um grundlegende Informationen zum Leben und zum Zusammenleben in Deutschland.

Für eine möglichst gute Integration in die Gesellschaft müssen Zugänge

  • zu Bildung (Sprache, Kindertageseinrichtung, Schule, etc.)
  • zu medizinischen Leistungen
  • zum Arbeitsmarkt
  • zu Leistungen zur Existenssicherung
  • zu Kultur und Sport
  • zu Menschen, Vereinen, etc. im Wohnumfeld
  • zu Wohnraum

gemeinsam gestaltet werden.

Hierfür ist eine enge Kooperation mit den ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfern sowei den Institutionen vor Ort notwendig.

Deshalb haben wir außerdem das Projekt "Engagiert für Flüchtlinge" - Freiwilligennetzwerk Flüchtlingsarbeit im Kreis Herford entwickelt.




Ihr zentraler Ansprechpartner für grundsätzliche Fragen:

Herr Mengedoth, Telefon: 05221 - 960 210
Email: mengedoth@ejh-schweicheln.de