Bilderleiste
Familienanaloge Wohngruppe "Villa Kunterbunt"
Familie Kogler
Herforder Str. 219
32120 Hiddenhausen
Tel.: (0 52 21) 960-664
eMail an Villa Kunterbunt
Angebot:
Aufnahmealter individuelle Entscheidung
Plätze 6 Jungen und Mädchen
MitarbeiterInnen Dunja Kogler, Joachim Kogler, Melanie Dogu, Karin Götting und Ulrike Dingerdissen
Gesetzliche Grundlage SGB VIII § 34, § 35 a
Finanzierung Regelangebot: 159,70 € pro Tag
Stellenschlüssel 1 : 2
Bereichsleitung:
Christian Klöpper
Tel.: (0 52 21) 960-500
Fax: (0 52 21) 960-966
E-Mail: eMail an Herrn Klöpper
Co-Beratung:
Claudia Dröll
Tel.: (0 52 21) 960-216
Fax: (0 52 21) 960-966
eMail an Frau Dröll

Wer sind wir

Wir leben als koedukative, familienanaloge Wohngruppe mit 6 Mädchen und Jungen und 2 leiblichen Kindern zusammen. Unser Team besteht aus dem Ehepaar Kogler, Frau Dogu und einer Hauswirtschaftskraft. Familie wird gelebt, d.h. eine schematische Trennung zwischen privat und dienstlich findet nicht statt. Trotz alledem gibt es in dieser Profifamilie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nähe und Distanz. Der familiäre Rahmen gewährleistet einen behüteten Raum zur Entwicklung langfristiger Perspektiven für die Kinder und Jugendlichen. Die Kinder erleben stabile, berechenbare Strukturen, garantiert durch die Beziehungs- und Betreuungskontinuität.

Unsere Arbeit

Wir leben in unserem pädagogischen Alltag Partizipation. Dies beinhaltet regelmäßige "Familiengespräche" der gesamten Gruppe und damit verbunden Mitbestimmung im Alltag (Gestaltung von Gruppenregeln, Räumlichkeiten, Freizeitaktivitäten, Essenspläne etc.). In exklusiven Einzelgesprächen werden die individuellen Ziele der Kinder und Jugendlichen gemeinsam entwickelt und die vorhergehende Woche bilanziert.

Es hat sich gezeigt, dass über diese systematische Art der Beteiligung die Selbstverantwortung und Entscheidungsfähigkeit sowie die Beziehungsfähigkeit "unserer" Kinder dauerhaft gefördert wird. Partizipation beschränkt sich nicht nur auf die Kinder. Wir können erfolgreich arbeiten, wenn die Eltern und Sorgeberechtigten uns als Partner und nicht als Konkurrenten erleben. Insofern ist die Zusammenarbeit mit ihnen selbstverständlich, auch in dem Sinne, dass sie loslassen und ihre Kinder sich auf etwas Neues einlassen können.

Aufnahmealter

Es gibt keine altersmäßigen Beschränkungen. Wir treffen individuelle Einzelentscheidungen, die auch die Gruppendynamik berücksichtigen.

Lage, Räumlichkeiten

Zwei nebeneinander liegende Reihenhäuser mit großem Garten auf dem Zentralgelände der Ev. Jugendhilfe Schweicheln mit vielen Sportmöglichkeiten, Nähe zu den berufspädagogischen Angeboten sowie zu den Sonderschulen. Herford und Bünde sind gut erreichbar.

  • 6 Einzelzimmer
  • 1 Inobhutnahmezimmer
  • 2 große Wohnzimmer
  • 1 Küche
  • 1 Teeküche
  • 1 Esszimmer
  • 1 Büro
  • 2 Hauswirtschaftsräume
  • 1 Werkraum

sowie Privaträume des Pädagogenehepaars und ihrer Kinder.